Ozian

Bin der Ozean ruhig und still

plötzlich was erleben will

bring die Oberfläche zum beben

Wellen, Schaum alles um zu erleben.


Vergiß mich ganz schnelle

in einer Welle

fühle mich nun ganz klein

glaube verletzlich zu sein

immer wieder entstehe und vergehe

wie alles andere das ich sehe.


Doch plötzlich ein Wort, "Erleuchtung"

es spricht von Befreiung

bete,warte, hoffe auf Erlösung

versuche alles zu tun und geben

um die Erleuchtung zu erleben.


Ein auf und nieder

und das immer wieder

Trauer, Ungeduld, Verzweiflung, Freude, Wut

doch ständig das Vertrauen, es wird alles gut

ein innerer Drang und ein sehen

es wird geschehen.


Langsam aber immerzu löst sich der Bann

den auch nur ich lösen kann

Das Wissen, nur in der Tiefe kann mich sehen

dort wo keine Wellen entstehen und vergehen

es durchdringt, immer öfter mein sein

alles andere ist nur Schein.


Ich bin der Ozean ruhig und still


21.4.15 09:30
 
Letzte Einträge: zurück, was bleibt

Navigation

Pageseite
Pageseite
Pageseite
Pageseite

Pageseite
Pageseite
Pageseite
Pageseite

Pageseite
Pageseite
Pageseite


Designed by
# Picture # Host #
Gratis bloggen bei
myblog.de